Entladeschlussspannung

Bei der Entladung von Batterien und Akkus erreichen diese einen Spannungswert bei dem keine elektrochemische Umsetzung mehr stattfindet. Die Batterie bzw. der Akku ist dann "leer". Die Klemmenspannung entspricht dann die Entladeschlussspannung. Während Batterien ausgetauscht werden müssen, können Akkus wieder aufgeladen werden.

Um Beschädigungen und die Verringerung der Akku-Lebensdauer zu vermeiden sollten die Entladeschlussspannungen nicht durch Tiefentladung unterschritten werden.

Entladeschlussspannung verschiedener Akkutypen

Entladeschlussspannung verschiedener Akkutypen

Entladeschlussspannungen sind abhängig vom Akkutyp und liegen beim NiCd-Akku zwischen 0,8 V und 0,9 V, beim NiMH-Akku bei 1,0 V, beim Lithium-Ionen-Akku bei 2,5 V und beim Bleiakku bei 1,75 V.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Entladeschlussspannung
Englisch: cell end voltage
Veröffentlicht: 28.07.2010
Wörter: 93
Tags: #Batterien, Akkus
Links: Akku (Akkumulator), Batterie, Bleiakku, Klemmenspannung, Lithium-Ionen-Akku