Empty-Slot-Verfahren

Das Empty-Slot-Verfahren ist ein Verfahren in Ring-Netzen wie Token Ring, das für den kollisionsfreien Zugriff auf das Übertragungsmedium sorgt. Das Empty-Slot-Verfahren basiert darauf, dass die Stationen nur auf einen leeren Zeitschlitz zugreifen können. Eine sendewillige Station darf erst dann senden, wenn sie ein leerer, auf dem Ring zirkulierendes Slot erreicht. In diesen kann sie dann ihre Daten eingetragen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Empty-Slot-Verfahren
Englisch: empty slot
Veröffentlicht: 01.06.2009
Wörter: 60
Tags: #Lokale Netze
Links: Daten, slot, Token Ring, Übertragungsmedium, Zeitschlitz