Elektromagnetismus

Elektromagnetismus steht für die gegenseitige Abhängigkeit zwischen dem elektrischen Feld (E-Feld) und dem magnetischen Feld (H-Feld).

Die Feldlinien der beiden Felder stehen rechtwinklig zueinander. Jeder stromführende Leiter ist von einem magnetischen Feld umgeben, dessen Stärke abhängig ist vom Stromfluss und der magnetischen Leitfähigkeit des ihn umgebenden Materials. Je höher die Stromstärke, desto stärker ist auch das den Leiter umgebende Magnetfeld. Dieses bildet sich kreisförmig um den Strom durchflossenen Leiter. Die Richtung des magnetischen Feldes hängt von der Stromrichtung ab und ist in Bezug auf die Stromrichtung rechtsdrehend.

Magnetfeldlinien durch Induktion

Magnetfeldlinien durch Induktion

Liegen zwei Leiter parallel und werden diese vom Strom in gleicher Richtung durchflossen, ziehen sich die Magnetfelder beiden Leiter an, bei umgekehrter Stromrichtung stoßen sich die beiden Magnetfelder gegenseitig ab. Diesen Effekt kann man bei Starterkabel beobachten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektromagnetismus
Englisch: electromagnetism
Veröffentlicht: 11.03.2014
Wörter: 138
Tags: EK-Grundlagen
Links: Leiter, Leitfähigkeit, Magnetfeld, I (Strom),