Elektrodymamisches Messwerk

Das elektrodynamische Messwerk unterscheidet sich nur geringfügig vom Drehspulmesswerk: es hat zwei Spulen, eine bewegliche Drehspule und eine feststehende Feldspule.

Beim elektrodynamischen Messwerk wird das Magnetfeld nicht von einem Permanentmagneten erzeugt, sondern von der stromdurchflossenen Feldspule. In diesem Magnetfeld befindet sich die bewegliche Drehspule. Das Drehmoment wird durch die Magnetfelder beider Spulen erzeugt und ist proportional dem Produkt aus dem Stromfluss durch beide Spulen.

Wird der Stromfluss der Drehspule (Spannungsspule) über einen Vorwiderstand von der anliegenden Spannung abgeleitet und fließt durch die Feldspule (Stromspule) der Verbraucherstrom, dann können mit einer solchen Anordnung Leistungsmessungen durchgeführt werden. Elektrodynamische Messwerke werden für Wirkleistungsmessungen benutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektrodymamisches Messwerk
Englisch: electro dynamic meter
Veröffentlicht: 20.01.2009
Wörter: 106
Tags: #Messgeräte und Testgeräte
Links: Drehspulmesswerk, Leistungsmessung, Magnetfeld, U (Spannung), Spule