Einkopplungswinkel

Der Einkopplungswinkel ist der Winkel zwischen der Ausbreitungsrichtung des einfallenden Lichts und der optischen Achse des Lichtwellenleiters. Damit das einfallende Licht eingekoppelt werden kann, muss der Einkopplungswinkel zwischen 0 Grad und einem Maximalwert liegen, der von dem Ort auf der Faserstirnfläche abhängt, bzw. von dessen Brechungsindex gegenüber dem Mantelglas.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Einkopplungswinkel
Englisch: launch angle
Veröffentlicht: 17.09.2009
Wörter: 51
Tags: #Lichtwellenleiter-Parameter
Links: Brechungsindex, Licht, LwL (Lichtwellenleiter), Mantelglas,