Echokompensation

Die Echokompensation ist ein Verfahren, das in der Datenübertragung zur Fehlererkennung benutzt wird. Das Verfahren besteht darin, dass die zu erwartenden Echos vom gesendeten Signal möglichst genau nachgebildet und vom empfangenen Signal subtrahiert werden.

Für die Echokompensation wird an beiden Seiten der Übertragungseinrichtung ein adaptiver Echokompensator implementiert. Seine Aufgabe ist es, die ankommenden Echos in deren gesamtem Zeitverlauf genau nachzubilden. Weil die Echos von Leitungseigenschaften abhängig sind, muss sich der Echokompensator an die momentanen Leitungseigenschaften adaptiv anpassen. Echokompensatoren werden mit integrierten Schaltungen realisiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Echokompensation
Englisch: echo cancellation - EC
Veröffentlicht: 13.02.2019
Wörter: 87
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: DÜ (Datenübertragung), Echo, Fehlererkennung, IC (integrated circuit), Signal