EWC (enhanced wireless consortium)

Das Enhanced Wireless Consortium (EWC), eine 2005 gegründete Vereinigung, besteht aus rund 60 Halbleiter-, Elektronik- und Kommunikationsunternehmen, und erarbeitet die erweiterten Spezifikationen für den Hochgeschwindigkeitsstandard für WLANs nach 802.11n. Diese Spezifikationen sollen die Interoperabilität der WLANs im Hochgeschwindigkeitsbereich gewährleisten.

Mit einer Datenrate von 600 Mbit/s ist 802.11n zehnmal schneller als 802.11g. Die erarbeiteten Spezifikationen berücksichtigen weitere fortschrittliche Technologien wie das Spatial-Multiplexing mit Antennenarrays von bis zu vier Antennen, das Space Time Block Coding (STBC) oder multiple Datenströme wie den von HDTV, außerdem wird die Interoperabiltät im Mixed-Mode von 802.11a mit 802.11b und 802.11g gewährleistet.

802.11n soll in den lizenzfreien Frequenzbändern bei 2,4 GHz und 5 GHz betrieben werden und Kanalbreiten von 20 MHz und 40 MHz zur Verfügung stellen. Dem Endbenutzer sollen mindestens 100 Mbit/s Datenrate zur Verfügung stehen.

http://www.enhancedwirelessconsortium.org

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: enhanced wireless consortium - EWC
Veröffentlicht: 28.03.2008
Wörter: 139
Tags: #802.11
Links: Antenne, Antennenarray, Datenrate, Datenstrom, Frequenzband