EUI (extended unique identifier)

Der Extended Unique Identifier (EUI) ist ein von IEEE definiertes Adressierungsschema, mit dem alle global existierenden Komponenten eindeutig gekennzeichnet werden können.

Das EUI-Adressformat hat eine Länge von 64 Bit, weswegen es auch als EUI-64 bezeichnet wird. Über dieses Adressformat können Netze, Knoten, Schnittstellen und andere Komponenten eindeutig gekennzeichnet werden.

Aufbau des EUI-64-Adressformats des IEEE

Aufbau des EUI-64-Adressformats des IEEE

Das EUI-Schema hat eine Länge von 64 Bit und besteht aus einer 24 Bit langen Bitfolge, mit der das Unternehmen gekennzeichnet wird, dem Origanizationally Unique Identifier (OUI), und einer 40 Bit langen Erweiterungskennung, die einen hinreichenden Spielraum für umfassendere Adressen bereitstellt. Das EUI-64-Format ist so konzipiert, dass die in lokalen Netzen benutzte 48 Bit umfassende MAC-Adresse eingepasst werden kann.

Im IPv6-Protokoll wird das EUI-64-Schema für den Interface Identifier, die eindeutige Schnittstellenkennzeichnung in Subnetworks, genutzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: extended unique identifier - EUI
Veröffentlicht: 26.05.2011
Wörter: 133
Tags: #Netzwerkprotokolle
Links: Adresse, Adressformat, Bit (binary digit), IEEE (institute of electrical and electronics engineers), Interface Identifier