ERP (exterior routing protocol)

Rounting-Protokolle lassen sich von der Netzwerkarchitektur her in solche unterteilen, die innerhalb von unabhängigen Netzwerken wie Unternehmensnetzen oder Netzwerken von Organisationen eingesetzt weren, und solchen, die zwischen unabhängigen Netzen das Routing unterstützen. Die Erstgenannte Gruppe sind die Interior Routing Protocols (IRP), letzteren die Exterior Routing Protocols (ERP).

Interior 
   und Exterior Routing in einem autonomen System (AS)

Interior und Exterior Routing in einem autonomen System (AS)

Unter ERP-Protokollen (Exterior Routing Protocol) versteht man Routing-Protokolle, mit denen Routing-Informationen zwischen autonomen Systemen (AS) über IP-Netze hinweg ausgetauscht werden. ERP-Protokolle lassen sich untergliedern in solche die auf Präferenzen und Policies basieren, wie das Exterior Gateway Protocol (EGP), andere, die mit Path-Vector-Verfahren arbeiten wie das Border Gateway Protocol (BGP) in seinen verschiedenen Versionen und wieder andere, die den Link-State-Algorithmus benutzen wie das Interdomain Routing Protocol (IDRP).

Informationen zum Artikel
Deutsch: ERP-Protokoll
Englisch: exterior routing protocol - ERP
Veröffentlicht: 27.09.2011
Wörter: 127
Tags: #Routingprotokolle #Routing-Prozeduren
Links: Autonomes System, BGP (border gateway protocol), EGP (exterior gateway protocol), IDRP (interdomain routing protocol), IP-Netz