EPoD (electronic publishing on demand)

Electronic-Publishing-on-Demand (EPoD) ist ein On-Demand-Dienst mit dem Bücher in einzelne Bücher oder Kleinstauflagen herausgegeben werden können. Im Unterschied zu Print-on-Demand (PoD) und Book-on-Demand (BoD), bei denen es um den Bücherdruck geht, geht es beim Electronic-Publishing-on-Demand um deren Herausgabe.

Das EPoD-Konzept ist ein weitergefasstes Konzept, das aller Verlegertätigkeiten einschließt. Die Autorensuche, Textredigierung, Gestaltung und Typografie, den Druck, die Vermarktung und den Vertrieb der gedruckten Bücher.

Bedingt durch die On-Demand-Techniken können Kleinauflagen von Büchern kostengünstig und schnell erstellt werden, ohne dass der Verleger hohe Investitionen tätigen muss. Daher können Verleger von On-Demand-Büchern diese zeitnah herstellen, selbst in gedruckter Form aber auch als E-Books vermarkten und den Autoren höhere Honorare zahlen. Die Texte können in den verschiedensten Dateiformaten gespeichert werden.

Reklame: Alles rund um Drucker.
Informationen zum Artikel
Deutsch: Electronic-Publishing-on-Demand
Englisch: electronic publishing on demand - EPoD
Veröffentlicht: 19.10.2017
Wörter: 131
Tags: Drucker
Links: Book-on-Demand, E-Book, On-Demand, PoD (print on demand), Text