EPP (enhanced parallel port)

Der Enhanced Parallel Port (EPP) ist eine bidirektionale Erweiterung der unter IEEE 1284 standardisierten Parallel-Schnittstelle. Die zweite Erweiterung ist das Extended Capability Port (ECP).

Der EPP-Port unterstützt die bidirektionale Kommunikation zwischen Computer und Peripheriegerät und bietet wesentlich höhere Datenraten gegenüber der konventionellen Parallel-Signalisierung. Er unterstützt Datenraten von 2 MB/s und erlaubt den Anschluss von bis zu 64 Geräten an eine Schnittstelle. Der Enhanced Parallel Port zeichnet sich durch zusätzliche Register aus und generiert seine Handshaking-Signale hardwaremäßig.

Im Gegensatz zu einen Standard Parallel Port (SPP), bei dem jedes einzelne übertragene Byte geschrieben und gelesen werden muss, wird bei einem EPP-Port, wenn er im EPP-Mode arbeitet, ein Byte nur einmal geschrieben. Für den Betrieb ist eine spezielle EPP-Software erforderlich, ansonsten arbeitet ein solcher Port wie ein Standard-Parallel-Port oder wie ein Bidirectional Printer Port (BPP).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: enhanced parallel port - EPP
Veröffentlicht: 05.06.2019
Wörter: 139
Tags: #Schnittstellen
Links: Anschluss, Bidirektional, Byte, Computer, Datenrate