EPL (electrical physical layer)

Der Electrical Physical Layer (EPL) bildet in FlexRay die physikalische Signalebene auf der die Pin-Belegung der Signale, die benutzten Spannungen, die Schaltschwellen und die zeitlichen Signalverläufe definiert sind. Über die physikalische Signalebene werden in zeitbezogenen Netzwerken der Automotive-Technik Daten mit Datenraten von 10 Mbit/s zwischen den elektronischen Steuergeräten (ECU) übertragen. Als Übertragungsmedium dienen Doppeladern. Die Signalisierung auf dem FlexRay-Bus wird aus der Spannungsdifferenz zwischen den beiden Adern der Doppelader abgeleitet. Die Topologie kann zwischen einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung, einer Bus- oder einer Sterntopologie variieren.

Die Spezifikationen für den Electrical Physical Layer sind in ISO 17458-4 von 2013 festgelegt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: electrical physical layer - EPL
Veröffentlicht: 22.04.2015
Wörter: 98
Tags: #Feldbusse
Links: Ader, Automotive-Technik, Daten, Datenrate, ECU (electronic control unit)