EPIRB (emergency position indication radio beacon)

Ein Emergency Position Indicating Radio Beacon (EPIRB) ist eine Funkboje oder Funkbake mit der eine Notfallposition gekennzeichnet wird. Es handelt sich um Notsender, die als Funkfeuer im Notfall von einem in Seenot geratenen Schiff ausgesetzt werden und der Rettungsmannschaft zur Ortung dienen.

Funkboje, Emergency Indicating Radio Beacon (EPIRB), Foto: Gommonauti.it

Funkboje, Emergency Indicating Radio Beacon (EPIRB), Foto: Gommonauti.it

Sobald die EPIRB-Funkboje ausgesetzt und aktiviert wird, sendet sie auf der internationalen Notfunkfrequenz von 406 MHz, die vom Cospas-Sarsat-System oder von einem Navigations-Satelliten, empfangen und ausgewertet wird. Der Satellitendienst sendet daraufhin das Notsignal mit den Positionskoordinaten an die Schiffe, die sich in nächster Nähe zu dem in Seenot geratenen Schiff befinden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: emergency position indication radio beacon - EPIRB
Veröffentlicht: 22.03.2018
Wörter: 103
Tags: #Satelliten-Navigation
Links: beacon, COSPAS-SARSAT (search and rescue satellite aided tracking), Megahertz, Notsender, Ortung