EPG (electronic program guide)

Der elektronische Programmführer (EPG) ist ein interaktiver Service, der die Programmauswahl bei analogem Fernsehen und Digital-TV unterstützt. Der EGP-Führer, der gleichzeitig die grafische Benutzeroberfläche (GUI) darstellt, kann als On-Screen-Display anbieterneutral sein und alle Programmanbieter unterstützen, aber ebenso anbieterspezifisch und spezielle Servicefunktionen eines Programmanbieters unterstützen.


Je nach Programmanbieter hat der EGP-Führer programm- und zeitbezogene Funktionen, die die Inhalte oder Sendezeiten eines Programms betreffen, der Benutzer kann sich eine Programmvorschau ansehen, nach Stichwörtern suchen und Kurzbeschreibungen des Inhalts ausgeben lassen und so die Programmauswahl vereinfachen. Lesezeichen und Querverweise zu anderen Sendungen mit ähnlichem Inhalt sind weiter Funktionen des EGP-Führers.

Beispiel eines EPG-Programmführers. Foto: Tomshardware

Beispiel eines EPG-Programmführers. Foto: Tomshardware

Die Oberfläche des Programmführers ist vom Receiver-Hersteller abhängig, der Inhalt vom Programmanbieter. Der Programmaufruf und die Sucheingaben erfolgen über die Cursorfunktionen der Fernbedienung. Um eine einheitliche Darstellung zur erreichen, werden Standards erarbeitet.

Bei analogem Fernsehen können die EPG-Daten mit dem Fernsehbild in den vertikalen Austastlücken übertragen und empfangsseitig ausgetastet werden. Bei Digital-TV werden die DVB Service Information (DVB-SI) zusammen mit den Bild- und Tonsignalen übertragen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektronischer Programmführer
Englisch: electronic program guide - EPG
Veröffentlicht: 23.10.2017
Wörter: 186
Tags: #Telekommunikations-Videodienste #Fernsehen
Links: Austastlücke, bookmark, content, Dienst, Digital-TV