EMS (expanded memory specification)

Expanded Memory Specification (EMS) ist ein Zusatzsystem für DOS-Betriebssysteme, mit dem man Arbeitsspeicher mit Speicherkapazitäten von 1 Megabyte (MB) und mehr verwalten kann.

Speicherbereiche eines Hauptspeichers

Speicherbereiche eines Hauptspeichers

EMS arbeitet mit einem unter dem DOS-Betriebssystem reservierten Speicheradressbereich, der in 16-KB-Sektionen, in sogenannte Seiten unterteilt ist. Für das EMS werden mindestens 4 fortlaufende Seiten, entsprechend 64 Kilobyte (KB), des DOS-Speichers zwischen 640 KB und 1 MB benutzt. Typischerweise liegt der Adressbereich zwischen 768 KB und 896 KB. Dieser 64-KB-Bereich kann abgebildet werden und ist bekannt als Expanded Memory Page Frame. Mittels eines Verwaltungsprogramms kann dieser Bereich gemanagt werden. Der EMS-Bereich wird nur von solchen Programmen unterstützt, die diesen Bereich berücksichtigen, so beispielsweise Lotus 123 und WordPerfect 5.x.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: expanded memory specification - EMS
Veröffentlicht: 01.07.2011
Wörter: 110
Tags: #Hauptspeicher
Links: ASP (Arbeitsspeicher), DOS (disc operating system), EMS (electromagnetic susceptibility), Kilobyte, Megabyte