EMIC (electromagnetic interference control)

Die Electromagnetic Interference Control (EMIC) befasst sich mit dem Aufbau EMV-störsicherer elektronischer Schaltungen. Sie berücksichtigt die EMV-Aspekte bei der Projektierung von Geräten, Systemen und Anlagen zur Vermeidung elektromagnetischer Störungen (EMI).

Um das Ziel einer elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) zu garantieren und elektromagnetische Störungen weitgehend auszuschließen, muss ab Juli 2009 die Richtlinie 2004/108/EG erfüllt werden, die die alte Richtlinie 89/336/EWG dann ersetzt. In der Bundesrepublik Deutschland ist die EMV-Richtlinie im elektromagnetischen Verträglichkeitsgesetz (EMVG) umgesetzt. Es gilt für alle Geräte, Systeme, Anlagen und Netze, die elektrische oder elektronische Bauelemente enthalten.

Informationen zum Artikel