EMD (equilibrium mode distribution)

Equilibrium Mode Distribution (EMD) ist ein Beharrungszustand in Multimodefasern bei dem die relative Leistungsdichte zwischen den verschiedenen Moden ausgeglichen ist.

Der Beharrungszustand wird erreicht, wenn sich die Moden im Lichtwellenleiter über eine gewisse Distanz, der sogenannten Equilibrium Length, ausgebreitet haben. Nach der Equilibrium Length wird der EMD-Zustand erreicht. Danach bleibt die relative Leistungsdichte zwischen den Moden konstant.

In der Praxis variiert die Equilibrium Length zwischen einigen Metern und mehr als einem Kilometer. Nach der Equilibrium Length ist die numerische Apertur am Ausgang der Glasfaser unabhängig von der numerischen Apertur der optischen Quelle.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: equilibrium mode distribution - EMD
Veröffentlicht: 11.11.2020
Wörter: 94
Tags: Verkabelung
Links: Glasfaser, Leistungsdichte, LwL (Lichtwellenleiter), Meter, Moden