EMCCD (electron multiplying CCD)

Ein EMCCD, Electron Multiplying Charge Coupled Device (EMCCD), ist ein hochempfindlicher CCD-Sensor. Er wird auch als Low Light Level CCD (LLLCCD oder L3CCD) bezeichnet. Die hohe Lichtempfindlichkeit wird durch einen integrierten Elektronen-Multiplier erzielt. Die Elektronen-Vervielfachung erfolgt in ladungsgekoppelten Schieberegistern, von denen mehrere hintereinander geschaltet sind und sukzessive von den Elektronen durchlaufen werden. In jedem einzelnen Schieberegister erfolgt eine Vervielfachung durch einen Lawineneffekt.

Die Anzahl an Verstärkerstufen bestimmt den Verstärkungsfaktor. Durch die Integration der Verstärkerstufen in die Charge Coupled Device ist das Eigenrauschen gering und das Signal-Rausch-Verhältnis verbessert sich mit der Vervielfachung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: electron multiplying CCD - EMCCD
Veröffentlicht: 25.10.2016
Wörter: 94
Tags: #Digitalkameras
Links: CCD (continuity of care document), CCD (charge coupled device), Eigenrauschen, Erbium, Licht