EIDE (enhanced integrated drive electronics)

Enhanced Integrated Drive Electronics (EIDE) ist die erweiterte Version von Integrated Drive Electronics (IDE). EIDE ist kein Standard, sondern eine Funktionssammlung der ATA-Spezifikationen.

Datentransferraten für IDE- und EIDE-Busse

Datentransferraten für IDE- und EIDE-Busse

Bei EIDE handelt es sich um eine Schnittstelle für Speichereinheiten, mit der bis zu vier Laufwerke unterstützt werden. Die Speicherkapazitäten reichen bis in den zweistelligen Gigabyte-Bereich, so können mittels LBA-Adressierung Festplatten mit über 500 GB verwaltet werden. Die PIO-Datentransferraten liegen zwischen 3,3 MB/s (PIO Mode 0) bis zu 16,6 MB/s (PIO Mode 4) und die DMA-Datentransferraten liegen bei UMDA/33 bei 33 MB/s und UDMA/66 bei 66 MB/s.

Informationen zum Artikel
Deutsch: EIDE-Schnittstelle
Englisch: enhanced integrated drive electronics - EIDE
Veröffentlicht: 06.09.2011
Wörter: 98
Tags: #Schnittstellen
Links: Festplatte, Gigabyte, IDE (integrated drive electronics), Megabyte, Moden