EER (equal error rate)

Die Equal Error Rate (EER) ist ein Maß für die Unsicherheit bei der biometrischen Erkennung.

Zusammenhang zwischen 
   FRR, FAR und EER

Zusammenhang zwischen FRR, FAR und EER

Der EER-Wert wird bestimmt durch die Gleichheit der richtigen und fehlerhaften Erkennungen. Er ist dann gegeben, wenn die Falsch-Akzeptanzrate (FAR) und die Falsch-Zurückweisungsrate (FRR) gleich sind.

Equal Error Rate wird für die Bewertung von biometrischen Daten für die richtige Authentifizierung benutzt, wobei die innerhalb der vorgegebenen Toleranzgrenzen erfolgte richtige Authentisierung und die fehlerhafte Authentisierung gegenübergestellt werden. Sind beide Werte gleich groß, spricht man von der Equal Error Rate (EER).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: equal error rate - EER
Veröffentlicht: 09.04.2007
Wörter: 95
Tags: #Peronenschutz
Links: Authentifizierung, Biometrie, Daten, FAR (false acceptance rate), Fehlerrate