EEMBC (embedded microprocessor benchmark consortium)

Das Embedded Microprocessor Benchmark Consortium (EEMBC) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich durch Mitglieder und Lizenzeinnahmen finanziert. Die 1997 gegründete Kommission entwickelt Benchmarks für Hard- und Software von Embedded Systemen (ES).

Die Bemühungen der EEMBC-Kommission haben dazu geführt, dass die EEMBC-Benchmarks als Industriestandards anerkannt sind und für die objektive und anwendungsbezogene Bewertung von Embedded Software, Embedded Prozessoren, Compilern und Java-Implementierungen benutzt werden können. Seit den ersten zertifizierten Benchmarks haben die realistischen EEMBC-Benchmarks die Dhrystone-Tests verdrängt.

Die EEMBC-Benchmarks zielen auf eine realistische Anwendungen ab und dem Fakt, dass bestimmte Anwendungen zunehmend von Embedded-Anwendungen realisiert werden. Daraus resultiert eine Sammlung an Tests für die Telekommunikation, Netzwerktechnik, digitale Medien, Automotive-Technik, für Geräte der Konsumelektronik und für Office-Equipment. Eine weitere Algorithmen-Sammlung steht für 8- und 16-Bit-Mikroprozessoren zu Verfügung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: embedded microprocessor benchmark consortium - EEMBC
Veröffentlicht: 14.10.2008
Wörter: 140
Tags: EK-Schaltungen
Links: Automotive-Technik, Benchmark, Digital, DMIPS (Dhrystone MIPS), embedded software