EDAP (extended data availability and protection)

Extended Data Availability and Protection (EDAP) ist ein vom RAID Advisory Board (RAB) entwickeltes Klassifizierungssystem von RAID-Systemen. Die EDAP-Klassifizierung soll Anwenderforderungen in Bezug auf die Vergleichbarkeit der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Bedienungsfreundlichkeit von RAID-Systemen sicherstellen.

Der EDAP-Standard klassifiziert zwischen drei verschiedenen Verfügbarkeitsstufen für Festplattensysteme, in denen über zwanzig Kriterien unterschieden werden. Die drei EADP-Verfügbarkeitsstufen sind:

  • Fehlerresistente RAID-Systeme, Fault Resistant,
  • Fehlertolerante RAID-Systeme, Fault Tolerant,
  • Desastertolerante RAID-Systeme, Disaster Tolerant.
Die höheren EDAP-Verfügbarkeitsstufen umfassen immer alle Kriterien der niedrigeren Stufen.

Reklame: Alles rund um NAS Systeme.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: extended data availability and protection - EDAP
Veröffentlicht: 02.04.2008
Wörter: 83
Tags: Storage-Konzepte
Links: Daten, Fehlertoleranz, Klassifizierung, RAID (redundant array of inexpensive disks), Verfügbarkeit