ECM (engineering change management)

Das Engineering Change Management (ECM), im Deutschen als Änderungsmanagement bezeichnet, ist eine Strategie, die vor allem in der Automotive-Technik eingesetzt wird. Die Bezeichnung Änderungsmanagement wird allerdings auch im Netzwerkmanagement und im Projektmanagement bentzt.

Im Kontext mit der Automotive-Technik wird das Änderungsmanagement bei der Entwicklung und vor allem in der Anlaufphase der Serienproduktion eingesetzt und soll auftretende Änderungen zeitnah in den Produktionsablauf integrieren und dadurch zur Zeit- und Kostenreduzierung beitragen. Technische Änderungen können durch Produktionsoptimierungen, durch veränderte Markt- und Wettbewerbssituationen oder durch umfassendere Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen erforderlich werden. Sie werden von allen an dem Projekt beteiligten Firmen und Abteilungen in den Änderungsprozess eingebracht.

Das Engineering Change Management (ECM) ist in einer VDA-Empfehlung festgelegt, VDA 4965, und basiert auf internationalen Standards. Es beschreibt einen Referenzprozess in den die Änderungen durch Interaktionen einfließen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: engineering change management - ECM
Veröffentlicht: 24.06.2016
Wörter: 139
Tags: #Automotive
Links: Änderungsmanagement, Automotive-Technik, Interaktion, Netzwerkmanagement, Projektmanagement