EAS (electronic article surveillance)

Für die Überwachung von Waren gibt es diverse funktechnische Systeme mit einer breiten Palette an Funktionalitäten. Die bekannteste Technik zur Auszeichnung, Identifikation von Waren und zur Warensicherung ist das drahtlos arbeitende Radio Frequency Identification (RFID), das auch zur Diebstahlsicherung in Warenhäusern eingesetzt wird.

Auf RFID basiert das Konzept des Warensicherungssystems Electronic Article Surveillance (EAS), das eine einfache Überprüfung vornimmt, ob sich im Ansprechbereich eines RFID-Lesegerätes ein RFID-Tag befindet. Ein solches EAS-System hat Read-Write- und Read-Only-Funktionalität und ein kleines Memory.

EAS-System zur Warensicherung, Foto: OmniGuard 
   Systems

EAS-System zur Warensicherung, Foto: OmniGuard Systems

Die EAS-Systeme werden auch als 1-Bit-Transponder bezeichnet, weil sie lediglich feststellen ob sich ein Transponder im Ansprechbereich befindet oder nicht.

Die Detektionseinrichtungen von EAS-Systemen mit ihren Antennen stehen an den Ausgängen der Warenhäuser und lösen dann einen Alarm aus, wenn die EAS-Komponenten beim Kauf nicht vom gekauften Artikel entfernt oder deaktiviert wurden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Elektronische Warensicherung
Englisch: electronic article surveillance - EAS
Veröffentlicht: 14.06.2013
Wörter: 146
Tags: #Warenwirtschaft
Links: Alarm, Antenne, Identifikation, remote, RFID (radio frequency identification)