E-Mail-Kommunikation

Unter E-Mail-Kommunikation versteht man die Art und Weise, wie E-Mail-Clients miteinander kommunizieren. Generell werden E-Mails mit Mail-Protokollen über die verschiedenen Mail-Server und Agenten hinweg transportiert, bis sie in der entsprechenden Mailbox abgelegt werden.


Bekannte Mail-Protokolle sind das Simple Mail Transfer Protocol (SMTP), das Post Office Protocol (POP) und das Internet Message Access Protocol (IMAP). Der E-Mail-Account-Inhaber hat eine Zugriffsberechtigung für die Mailbox und kann die E-Mails von dort abholen.

E-Mail-Kommunikation 
   zwischen zwei Mail-Clients über Mail-Server

E-Mail-Kommunikation zwischen zwei Mail-Clients über Mail-Server

Erst nach dem der Inhaber des E-Mail-Accounts die E-Mails gelesen hat, kann er reagieren und diese beantworten, weiterleiten, archivieren, löschen oder sie als Junk bewerten. Da die E-Mail-Kommunikation angreifbar ist, kann man die Datenintegrität von E-Mails und deren Anhänge durch digitale Zertifikate sicherstellen. Außerdem kann die E-Mail-Kommunikation mit einer asymmetrischen Verschlüsselung geschützt werden. Dafür verwendete Verschlüsselungsverfahren sind Secure MIME (Multipurpose Internet Mail Extensions) und Pretty Good Privacy (PGP).

Informationen zum Artikel
Deutsch: E-Mail-Kommunikation
Englisch: e-mail communication
Veröffentlicht: 25.03.2013
Wörter: 153
Tags: #Mail-Dienste
Links: Agent, Anhang, Asymmetrische Verschlüsselung, Datenintegrität, Digitales Zertifikat