Dubbing

Dubbing ist die englische Bezeichnung für die Technik des Nachvertonens, korrekter für das Verdoppeln. Die Dubbing-Technik wird zur Nachvertonung aber auch zur Verbesserung des Signal-Rausch-Verhältnisses und für Spezialeffekte benutzt.

Beim Dubbing werden mehrere bereits vorhandene Audiospuren zu einer zusammengemischt, um dadurch freie Audiospuren für die Nachvertonung zu gewinnen. Belegt eine Tonaufnahme beispielsweise vier von vier Tonspuren, dann können durch das Dubbing jeweils zwei Tonspuren zu einer neuen zusammengemischt werden, wodurch nach dem Dubbing zwei freie Tonspuren zur Verfügung stehen.

Bei der Nachvertonung von Videokassetten wird nur die Tonspur gelöscht und neu aufgezeichnet. Die Bildspur und die Spur für die Synchronisierung bleiben beim Audio-Dubbing unberührt. Von Overdubbing spricht man, wenn zusätzlich eine Audiospur aufgenommen wird, während gleichzeitig die anderen Tonspuren mitgehört werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dubbing
Englisch: dubbing
Veröffentlicht: 09.09.2009
Wörter: 134
Tags: #Audiotechnik
Links: S/N (Signal-Rausch-Verhältnis), Spur, Videokassette,