Drahtlossystem

Ein Drahtlossystem ist ein Funkübertragungssystem für Funkmikrofone und Musikinstrumente, vor allem für Gitarren. Ein solches System besteht aus einer Sende- und Empfangseinheit. Die Sendeeinheiten können in den Funkmikrofonen integriert sein, oder im Falle von Gitarren-Drahtlossystemen als Taschensender am Gürtel oder am Gitarrengurt befestigt werden. Zwischen dem Sender und dem Instrumentensensor besteht eine Kabelverbindung.


Der Sender kann das Sprach- oder Funksignal auf verschiedenen Frequenzen im UHF-Bereich oder im ISM-Band übertragen. Manche sind gebühren- und anmeldefrei, andere sind kostenpflichtig oder werden zugeteilt. Um Störgeräusche während der Übertragung zu vermeiden, erfolgt die Übertragung auf den 25 kHz breiten Übertragungskanälen in Frequenzmodulation. Die Übertragung kann analog und digital und auch verschlüsselt erfolgen.

Drahtlossystem mit Antennen-Diversität, Foto: licht-produktiv.de

Drahtlossystem mit Antennen-Diversität, Foto: licht-produktiv.de

Jedes einzelne Funkmikrofon und jede Funk-Gitarre benötigt für die Übertragung einen eigenen Übertragungskanal. Um gestörte oder beeinträchtigte Übertragungen auszuschließen, können die Drahtlossysteme je nach Ausstattung zwischen einigen wenigen und mehreren tausend Übertragungskanälen auswählen. Eine weitere in Drahtlossystemen eingesetzte Technik zur Verbesserung der Übertragungsqualität sind die Diversitätsverfahren, die das Signal-Rausch-Verhältnis verbessern und Signalausfälle durch Dropouts reduzieren.

Funkfrequenzen für Funkmikrofone

Funkfrequenzen für Funkmikrofone

Die Empfangseinheiten sind mit etwa 30 dBµV relativ empfindlich und haben geringe Verzerrungen. Einige sind mit Antennen-Diversität ausgestattet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Drahtlossystem
Englisch: wireless system
Veröffentlicht: 08.04.2014
Wörter: 214
Tags: #Audio-Komponenten
Links: Analog, dBµV (decibel microvolt), Digital, Diversität, Frequenz