Doppelreflektorantenne

Um die Empfindlichkeit von Parabolantennen zu erhöhen, wurden Parabolantennen mit zwei Reflektoren entwickelt, die Doppelreflektorantennen. Sie bestehen aus einem Hauptreflektor und einem Subreflektor.


Bei den Doppelreflektorantennen ist der Hauptreflektor wie bei anderen Parabolantennen auch, ein Ausschnitt aus einem Paraboloid. Der Hauptreflektor reflektiert die Mikrowellen auf den Subreflektor, der sich im Brennpunkt des Hauptreflektors befindet. Der Subreflektor kann ebenfalls ein Paraboloid sein, er kann aber auch elliptische sein, oder wie eine schräge Reflexionswand aussehen. Der Subreflektor bündelt die empfangenen Mikrowellen im Brennpunkt in dem sich der oder die LNBs befinden.

Doppelreflektorantenne, Foto: satkontor.de

Doppelreflektorantenne, Foto: satkontor.de

Es gibt verschiedenen Ausführungen der Doppelreflektorantenne wie die Cassegrain-Antenne oder die Gregory-Antenne. Diese haben die Form eines Hyperboloids oder eines Paraboloids. Darüber hinaus gibt es Doppelreflektorantennen, die als Subreflektor eine gekrümmte, schräg ausgerichtete Reflexionsfläche benutzen und mehrere Brennpunkte hat. Bei dieser Bauart bildet die Reflexionsfläche mehrere Reflexionsebenen, die versetzte Brennpunkte haben. In den Brennpunkten befinden sich verschiedene LNBs für die unterschiedlichen Sendefrequenzen der Geo-Satelliten.

Solche Doppelreflektorantennen sind für Mehrteilnehmeranlagen konzipiert und können deutsche und verschiedene ausländische Programme von unterschiedlichen Satelliten empfangen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Doppelreflektorantenne
Englisch: double reflector antenna
Veröffentlicht: 03.02.2019
Wörter: 187
Tags: #Antennen
Links: Brennweite, Cassegrain-Antenne, Empfindlichkeit, GEO (geostationary earth orbiter), Gregory-Antenne