Dolby-Vision

Dolby Vision ist ein proprietäres, lizenzpflichtiges HDR-System für HDR-Displays mit implantierter PQ-Korrekturkurve. Es arbeitet nach dem Fernsehstandard BT.2020 und dem DCI-P3-Farbraum und hat eine Auflösung von 10 Bit und 12 Bit.

Dolby-Vision ist ebenso wie HDR10+ eine dynamische HDR-Technologie mit der TV-Bilder in ihren Kontrastwerten und in der Farbdarstellung verbessert werden. Die beiden Verfahren stehen im Wettbewer zueinander.

Ein besonderes Feature von Dolby Vision sind die dynamischen Metadaten, die mit jeder Aufnahme übermittelt werden. Die Metadaten legen für jede einzelne Bildszene die Farbdynamik und den Kontrastumfang fest. Mit diesen Werten wird die PQ-Korrekturkurve in der Gradation so geändert, dass das Videobild in der farbigsten und kontrastreichsten Darstellung wiedergegeben wird.

Die HDR-Aufnahmen können bei Dolby-Vision so komprimiert werden, dass sie den technischen Spezifikationen von Standard-Fernsehen (SDTV) entsprechen und auf Bildschirmen und Projektoren im Standard-Dynamikbereich (SDR) wiedergegeben werden können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dolby-Vision
Englisch: Dolby vision
Veröffentlicht: 07.05.2019
Wörter: 144
Tags: Videotechnik
Links: Auflösung, Bit (binary digit), BT.2020, DCI-P3-Farbraum, Farbdarstellung