Direktruf

Der Direktruf, Direct Call, ist ein Leistungsmerkmal von vermittelten Netzen. Beim Direktruf stellt die Vermittlungstechnik eine Verbindung zu einer festgelegten Gegenstelle her, ohne, dass die Rufnummer vom Anrufenden eingegeben wird. Die Zieladresse bzw. die Rufnummer wird dabei nicht vom Anrufer an die Vermittlungsstelle übermittelt, sondern ist permanent im Anschlussknoten abgelegt. In Betriebs- und Bündelfunknetzen kann der Direktruf in Halbduplex oder in Vollduplex erfolgen.

Den Direktruf gibt es auch als Leistungsmerkmal von Nebenstellenanlagen, Telefonen oder Handys. Dabei handelt es sich um die automatische Herstellung einer Verbindung zu einer gespeicherten Rufnummer, wobei der Direktruf durch Tastendruck ausgelöst wird. Dadurch bietet sich dieses Leistungsmerkmal für Hilfsbedürftige oder Kinder an.

Beim BOS-Funk bzw. Tetra kann der Direktruf als Direct Mode Operation (DMO) unmittelbar zwischen den Kommunikationspartnern erfolgen, ohne Nutzung der Vermittlungstechnik.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Direktruf
Englisch: direct call
Veröffentlicht: 09.01.2014
Wörter: 132
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: BOS-Funk, DMO (direct mode operation), Duplex, Halbduplex, Handy