Digitaler Bilderrahmen

Ein digitaler Bilderrahmen ist ein Display für Fotos. Im Gegensatz zu einem normalen Bilderrahmen in dem ein Papierfoto eingerahmt ist, werden die Fotos in einem digitalen Bilderrahmen auf einem elektronischen Display dargestellt und können in einem vorgegebenen Intervall weitergeschaltet werden.


Ein solcher Bilderrahmen besteht aus einem TFT-Display mit Stromversorgung und Speicher in den die Fotos geladen und gespeichert werden. Sie können intervallmäßig abgerufen und dargestellt werden. Als Speicher kommen Miniatur-Festplatten oder auch Solid State Drives (SSD) zum Einsatz, auf denen mehrere hundert Fotos speicherbar sind. Eingelesen werden die Fotos von Speicherkarten oder über die USB-Schnittstelle. Die Weiterentwicklung der digitalen Bilderrahmen berücksichtigt die Fotoübertragung über das Internet und WLANs, als Anhang von E-Mails oder über das Mobilfunknetz.

Digitaler Bilderrahmen, Foto: ip-symcon.de

Digitaler Bilderrahmen, Foto: ip-symcon.de

Die Displays von digitalen Bilderrahmen sind etwa 7" bis 15" groß, sie haben ein Bildseitenverhältnis von 4:3, 16:10 oder 16:9 und eine Auflösung von etwa 800 x 600 oder 800 x 480 Pixel. Fotos können in gängigen Bildformaten wie JPEG oder anderen Formaten dargestellt werden. Da die Bildseitenverhältnisse von digitalen Bilderrahmen unterschiedlich sind, kann die Darstellung von Digitalfotos durch schwarze Balken am oberen und unteren oder am linken und rechten Bildschirmrand beeinträchtigt werden.

Vom Einsatz her sollen digitale Bilderrahmen auch von wenig technisch begabten Personen benutzt werden. Für diese Zielgruppe können die Bilder auch ferngeladen werden; vom Foto-Handy, Smartphone oder von der Digitalkamera mittels Multimedia Messaging Service (MMS). Dafür können digitale Bilderrahmen über Mobilfunknetze remote geladen und auch remote konfiguriert werden. So können das Intervall für die Fotodarstellung, das Bildformat oder die Bildgröße optimiert werden. Der Betrachter muss in diesem Fall keine Einstellungen vornehmen, außer dass er den Bilderrahmen ein und ausschaltet.

Neben der Darstellung von Fotos können digitale Bilderrahmen mit einigen Zusatzfunktionen ausgestattet sein. So mit einem Drucker, mit dem das dargestellte Foto ausgedruckt werden kann, einem Scanner, der eingelegte Fotos scannt, einem Streamer für Audio und Video und einen MP3-Player oder einer eingebauten Digitalkamera.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Digitaler Bilderrahmen
Englisch: digital photo frame
Veröffentlicht: 14.12.2016
Wörter: 334
Tags: #Displays
Links: Anhang, Audio, Auflösung, Bandlaufwerk, Bild