Dichroitischer Filter

Der Begriff Dichroismus kommt aus dem Griechischen und bedeutet in der Physik die Zweifarbigkeit von Kristallen beim Lichtdurchgang. Bei den dichroitischen Filtern handelt es sich um Filter für die Farbtrennung, die auf dielektrischen Interferenzen basieren. Es sind farbige Filter, die die Wellenlänge einer Farbe reflektieren und alle anderen Wellenlängen durchlassen.


Dichroitische Filter oder dichroitische Spiegel werden in Faserverstärkern in der optischen Übertragungstechnik, in Displays und Projektoren eingesetzt. Sie arbeiten absorptionsfrei, haben eine hohe Lichtdurchlässigkeit und eine ausgezeichnete Farbgenauigkeit.

Filterkurven von dichroitischen Filtern für die additive Farbmischung

Filterkurven von dichroitischen Filtern für die additive Farbmischung

Ihre Trennschärfe ist sehr hoch und erreicht ca. 80 % Durchlässigkeit bei einer Wellenlängenänderung von wenigen Nanometern. Dichroitische Filter gibt es als Tiefpässe, Hochpässe oder Bandpässe.

Prinzip der dichroitischen Filterung

Prinzip der dichroitischen Filterung

Da dichroitische Filter immer nur eine Farbe aus dem Licht ausfiltern, werden in der Projektionstechnik für die Erzeugung der drei Primärfarben (RGB) drei dichroitische Filter benötigt, wobei der mittlere Wellenlängenbereich für Grün durch ein Bandpassfilter realisiert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dichroitischer Filter
Englisch: dichroitic filter
Veröffentlicht: 01.01.2018
Wörter: 170
Tags: #Farbe #Projektoren
Links: BP (Bandpass), Bildschirm, Farbe, Faserverstärker, Filter