Datenverbund

Datenverbund ist eine Verbundart von Rechnernetzen. Der Datenverbund kennzeichnet ebenso wie der Funktionsverbund oder der Verfügbarkeitsverbund den methodischen Zugang von Diensten.

Ein Datenverbund umfasst die Möglichkeit des Zugriffs verschiedener Terminals oder sonstiger Endgeräte und Rechner auf geografisch verteilte Datenbanken oder Server. Beim Datenverbund geht es um die logische Kopplung von räumlich getrennten Datenbeständen, unterstützt durch Übertragungsprotokolle und höhere (Betriebs-)Systemkonstrukte zur Datensicherung von Konsistenz und Aktualität der Daten. Ein häufig benutztes Verfahren zur Sicherstellung der Datenkonsistenz ist Two-Phase-Commit, bei dem Transaktionen in zwei Phasen abgewickelt werden.

Verbundarten von Rechnernetzen

Verbundarten von Rechnernetzen

Das Ziel des Datenverbundes ist elementar und kann als Grundlage einer jeden verteilten Datenverarbeitung angesehen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Datenverbund
Englisch: data interconnection
Veröffentlicht: 22.07.2011
Wörter: 114
Tags: #Offene Netze
Links: Daten, Datenbank, Dienst, Funktionsverbund, Konsistenz