Dateispeicher

In einem Dateispeicher, File Storage, werden die Daten hierarchisch in Dateien und Ordnern abgelegt. Die Wiederherstellung der Daten erfolgt in gleicher Art und Weise. Der Zugriff auf die Daten erfolgt mit entsprechenden netzwerkbasierten Dateisystemen wie dem Network File System (NFS) oder dem Server Message Block (SMB).


Im Unterschied zum Blockspeicher, bei dem die Daten in gleichgroße Datenblöcke unterteilt und mit einer eigenen Adresse gespeichert werden, werden die Daten beim Dateispeicher auf Dateiebene verwaltet, in hierarchischer Struktur gespeichert und über benutzerorientierte Schnittstellen abgerufen. Der entsprechende Aufruf erfolgt über den Dateinamen, das Verzeichnis oder die Internetadresse. Informationen über die Dateien, über den Inhalt, den Autor oder die Dateigröße, können in Metadaten erfasst werden. Als Protokolle kommen das Common Internet File System (CIFS) und das Network File System (NFS) zum Einsatz.

Die Dateisysteme oder Teile von Dateisystemen können auf Servern installiert werden auf die Clients mit entsprechenden Zugriffsrechten zugreifen können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dateispeicher
Englisch: file storage
Veröffentlicht: 19.09.2019
Wörter: 156
Tags: #Speicher
Links: Adresse, Blockspeicher, CIFS (common Internet file system), Client, content