Dark Fiber

Bei Dark Fiber handelt es sich um einen verlegten, aber nicht benutzten Lichtwellenleiter, der von Anwendern für ihre eigenen Belange angemietet werden kann. Die Bezeichnung Dark Fiber rührt daher, weil über die nicht benutzte Glasfaser keine Lichtimpulse übertragen werden.


Dark Fiber haben keine Infrastruktur und werden von Providern für Backbones, für lokale Netze (LAN), den Anschlussbereich und den Weitverkehrsbereich angeboten. Um die Dark Fiber nutzen zu können, müssen die Kunden sie mit der entsprechenden Infrastruktur, also mit optischen Komponenten und optischen Netzknoten wie optischen Switches, optischen Add/Drop-Multiplexern und optischen Verstärkern ausstatten.

Häufig werden Dark Fiber von Versorgungsunternehmen bei der Verlegung von Starkstromkabeln direkt mitverlegt. Eine Dark Fiber wird ohne jeglichen Dienst zwischen zwei Standorten verlegt und kann als Punkt-zu-Punkt-Verbindung genutzt werden. Der Mieter muss seine eigene Infrastruktur installieren und seine Dienste selbst aufsetzen und updaten. Er hat den Vorteil, dass er die Dark Fiber exklusiv nutzen und die zur Verfügung stehende Bandbreite mit Wellenlängenmultiplex voll ausschöpfen kann. Kein anderer Anwender kann darauf zugreifen. Um bei Ausfall eines Lichtwellenleiters den weiteren Betrieb sicherzustellen, werden Dark Fiber mit redundanten Lichtwellenleitern verlegt.

Die Kosten für Dark Fiber sind nicht abhängig von der genutzten Bandbreite, der übertragenen Datenmenge oder der Datenübertragungsrate. Sie werden durch den Wettbewerb bestimmt und durch die erforderlichen Verlegearbeiten für die Lichtwellenleiter. Außerdem geht es bei den Kosten um die Vertragslaufzeit, die Streckenlänge und die Anzahl an Lichtwellenleitern in der Dark Fiber. Das Konzept ist aus Kostenaspekten eine interessante Alternative für die Anbindung von Niederlassungen an die Unternehmenszentrale oder für die Anbindung eines Rechenzentrums.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Dark Fiber
Englisch: dark fiber
Veröffentlicht: 07.07.2019
Wörter: 275
Tags: #Optische Anschlusstechnik
Links: Backbone, Bandbreite, Dienst, Glasfaser, Infrastruktur