DXI (data exchange interface)

Das Data Exchange Interface (DXI) ist eine ATM-Forum-Spezifikation, die in RFC 1483 beschrieben wird. DXI ist ein rahmenorientiertes Protokoll, das festlegt wie Netzwerkkomponenten wie beispielsweise Brücken, Router oder Hubs in einem ATM-Netzwerk oder dem Switched Multimegabit Data Service (SMDS) mit einer Data Service Unit (DSU), die die Funktion von dem Segmentation And Reassembly Sublayer (SAR) unterstützt, zusammen arbeiten.

Ursprünglich war das DXI-Interface als Datenzubringerprotokoll für Stadtnetze (MAN) spezifiziert worden. Da keine ATM-spezifische DXI-Spezifikation vorlag, wurde von vielen Herstellern auch das SMDS-DXI als High Speed Serial Interface (HSSI) implementiert. 1993 wurde vom ATM-Forum mit ATM-DXI eine abgewandelte DXI-Spezifikation definiert, die allerdings inkompatibel zur damaligen SMDS-DXI war.

Die Funktionen 
   von HSSI und DXI als Datenzubringerdienst

Die Funktionen von HSSI und DXI als Datenzubringerdienst

DXI unterscheidet zwei Modi: Modus 1 mit 1.024 virtuellen Kanälen (VC), ATM Adaption Layer (AAL) Typ 5, 16 Bit CRC und maximal 8k-Frames, Modus 2 mit 16 Millionen VCs, AAL-Typ 3 bis 5, 23 Bit CRC und 64k-Frames.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DXI-Interface
Englisch: data exchange interface - DXI
Veröffentlicht: 24.06.2011
Wörter: 143
Tags: #ATM-Konfigurationen
Links: AAL (ATM adaption layer), ATM (asynchronous transfer mode), ATM-Forum, Bit (binary digit), Brücke