DVD+RW (digital versatile disc + rewritable)

Bei der DVD+RW (Digital Versatile Disc + Rewritable) handelt es sich um eine wiederbeschreibbare DVD. Die Entwicklung der DVD+RW hatte zum Ziel eine Kompatibilität der wiederbeschreibbaren DVD+RW zu vorhandenen DVD-Laufwerken und DVD-Playern zu erreichen. Die DVD+RW stimmt in allen technischen Daten mit den gepressten DVD-ROMs, DVD-Audio und DVD-Video überein, bis auf ein geringfügig unterschiedliches Reflexionsverhalten.


Diese für PC-Anwendungen vorgesehene DVD hatte in der 1. Version eine Speicherkapazität von 3 GB, in der 2. Version entspricht sie DVD-10 und mit einer Speicherkapazität von 4,7 GB pro Seite. Sie soll bis zu 1.000 Schreib- und Löschvorgänge vertragen. Die Daten werden auf der DVD+RW ausschließlich in der Pregroove gespeichert, einer Vertiefung zwischen den Datenspuren. Das Land bleibt ungenutzt. Die Adressierung erfolgt über den Wobble der Spirale.

Jewel-Boxen von DVD-R und DVD-RW, Foto: Philips

Jewel-Boxen von DVD-R und DVD-RW, Foto: Philips

Die DVD-RW-Allianz hat für die DVD-RW den Standard mit 8-fach Geschwindigkeit spezifiziert. Die DVD+RW kann in DVD-Brennern mit Constant Linear Velocity (CLV) und mit Constant Angular Velocity (CAV) beschrieben werden. DVD+RW-Laufwerke sollen diverse DVD-Formate wie DVD-ROM, DVD-R, DVD-RW und alle CD-Formate lesen können.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: digital versatile disc + rewritable - DVD+RW
Veröffentlicht: 25.03.2008
Wörter: 185
Tags: #DVD-Technik
Links: Adressierung, CAV (constant angular velocity), CLV (constant linear velocity), Daten, DVD (digital versatile disc)