DRO (dielectric resonator oscillator)

DRO-Oszillatoren (Dielectric Resonator Oscillator) arbeiten im Mikrowellenbereich und benutzen als Resonanzkörper dielektrische Resonatoren.

Bedingt durch den hohen Gütefaktor des dielektrischen Resonators zeichnen sie sich durch geringstes Phasenrauschen aus und einer hohen Frequenzstabilität, die im Frequenzbereich zwischen 1 GHz und 50 GHz bei +/- 1 MHz liegen kann. Der Temperaturkoeffizient ist äußerst gering und liegt bei einigen wenigen ppm/°C.

In Verbindung mit einer Kapazitätsdiode können auch spannungsgesteuerte DOR-Oszillatoren mit kleinem Abstimmbereich, der bei +/- 1 % liegen kann, aufgebaut werden. Zur Erhöhung der Frequenzstabilität und zur Verringerung des Phasenrauschens können DOR-Oszillatoren über Phasenregelkreise mit hochpräzisen Quarzoszillatoren gekoppelt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DRO-Oszillator
Englisch: dielectric resonator oscillator - DRO
Veröffentlicht: 30.03.2008
Wörter: 103
Tags: #Analogschaltungen
Links: Dielektrikum, Frequenzbereich, Gigahertz, Gütefaktor, Kapazitätsdiode