DRO (destructive readout)

Destructive Readout (DRO) bedeutet übersetzt zerstörendes Auslesen. Gemeint sind damit Speichertechniken, bei denen die Speicherzelle beim Auslesen ihre Information verliert. Die historischen Kernspeicher sind ein Beispiel dafür. Sobald eine Kernspeicherzelle ausgelesen wurde, konnte die Remanenz stark fallen und das gespeicherte Bit ging verloren. Man sprach in diesem Zusammenhang von Destructive Readout (DRO).

Um die zerstörten Informationen zu erhalten, wurden die Datenbits nach dem zerstörenden Auslesen erneut in die Speicherzelle eingelesen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: destructive readout - DRO
Veröffentlicht: 30.01.2012
Wörter: 75
Tags: Speichertechnik
Links: Bit (binary digit), Information, Kernspeicher, Remanenz, Speicherzelle