DRI (dynamic range increase)

Dynamic Range Increase (DRI) ist eine Bildkombinationstechnik, bei der der Dynamikbereich des Digitalfotos erhöht wird. Die Steigerung des Dynamikbereichs, so könnte man Dynamic Range Increase übersetzen, ist eine spezielle Technik um partiell unter- oder überbelichtete Stellen im Digitalfoto heller bzw. dunkler zu machen und diese Bildbereiche mit Zeichnung zu versehen. Man kombiniert dazu mehrere Fotos des gleichen, unveränderten Objekts, das mit verschiedenen Belichtungszeiten aufgenommen wurde, und kombiniert die einzelnen Digitalfotos mittels Bildverarbeitung.

Beispiel für die Bidlbearbeitung mit Dynamic Range Increase (DRI), Screenshot: digitalkamera.de

Beispiel für die Bidlbearbeitung mit Dynamic Range Increase (DRI), Screenshot: digitalkamera.de

Beim Dynamic Range Increase handelt es sich in aller Regel um statische Objekte; um Gebäude, Städte, Berge, die in ihrer Position unverändert aufgenommen werden können. Die DRI-Technik benötigt kein spezielles Grafikformat, Fotos im RAW-Format können ebenso für die DRI-Umsetzung benutzt werden, wie JPEG.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: dynamic range increase - DRI
Veröffentlicht: 09.09.2009
Wörter: 140
Tags: #Grafik-Grundlagen
Links: Aussteuerbereich, Bildverarbeitung, Dynamik, Foto, JPEG (joint photographics expert group)