DMVPN (dynamic multipoint VPN)

Ein DMVPN-Netzwerk, Dynamic Multipoint Virtual Private Network, ist ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) in vermaschter Struktur, bei dem der Datenverkehr zwischen den Endgeräten nicht über die zentralen Router, Server und Switches läuft.

Während bei klassischen VPN-Netzen die entfernten Endgeräte an die Zentrale angeschlossen sind, hat das DMVPN-Netz eine vermaschte Struktur bei der jede einzelne Endstelle mit jeder anderen Endstelle über öffentliche Weitverkehrsnetze oder das Internet verbunden werden kann. Durch diese Technik werden die Latenzzeiten verkürzt und der Jitter reduziert.

DMVPN-Netze benutzen diverse bekannte Mechanismen wie das GRE-Protokoll für das Tunneling, das IPsec-Protokoll für die Verschlüsselung und das Next Hop Resolution Protocol (NHRP). Diese Protokolle reduzieren den administrativen Aufwand und bieten zuverlässige dynamische Verbindungen zwischen den Endstellen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DMVPN-Netz
Englisch: dynamic multipoint VPN - DMVPN
Veröffentlicht: 08.05.2017
Wörter: 128
Tags: Offene Netze
Links: Aufwand, Endgerät, GRE (generic routing encapsulation), Internet, IPsec (IP security protocol)