DML (data manipulation language)

Data Manipulation Languages (DML) sind spezialisierte Programmiersprachen mit syntaktischen Regeln mit denen Computer und Datenbanken nach Daten abgefragt, Daten in Datenbanken eingetragen, gelöscht, geändert und aktualisiert werden können.

Data Manipulation Languages bestehen aus einem Änderungsteil mit dem sie auf den Bestand einer Datenbank zugreifen und Daten eintragen, ändern und löschen können und einem Anfrageteil für das Lesen von Daten. Die DML-Sprache kann für das Schreiben von Anwendungsprogrammen und als Dialogsprache verwendet werden.

Eine der bekanntesten und am meisten verwendeten Programmiersprachen für Datenbankzugriffe ist die bereits Mitte der siebziger Jahre entwickelte Structured Query Language (SQL) mit der relationale Datenbanken abgefragt und deren Daten verändert werden können. Weitere Datenbankabfragesprachen sind Data Definition Language (DDL), Data Control Language (DCL) und DL/I, die in früheren Information Management Systems (IMS) in SNA eingesetzt wurde.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Datenbearbeitungssprache
Englisch: data manipulation language - DML
Veröffentlicht: 27.07.2015
Wörter: 143
Tags: #Sonstige Programmiersprachen
Links: Computer, Daten, Datenbank, DDL (data definition language), DL (diode logic)