DL (diode logic)

Logiken sind digitale Verknüpfungen, die mit elektronischen oder elektromechanischen Komponenten realisiert werden. Die dafür benutzten Komponenten wie Dioden oder Transistoren müssen Schaltfunktionen erfüllen. Eine vom Aufbau recht einfache Logik ist die Diodenlogik bei der Dioden als Schaltelemente eingesetzt werden.

Vom Aufbau her besteht eine Diodenlogik (DL) aus zwei Dioden, die über einen Widerstand elektrisch vorgespannt werden. Schalten beide Dioden, dann wird das Potential an der Diodenanode auf das Bezugspotential gezogen. Bei dem anderen Schaltungskonzept werden die Diodenkathoden über einen Widerstand auf Nullpotential gelegt und wenn einer Diode auf Durchlass schaltet, erhöht sich die Spannung am Widerstand.

Es gibt also nur zwei Grundkonzepte: das eine bildet ein And-Gatter, das andere ein OR-Gatter.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Diodenlogik
Englisch: diode logic - DL
Veröffentlicht: 19.04.2012
Wörter: 117
Tags: #Logiken #Digitalschaltungen
Links: AND-Gatter, Digital, Diode, join, Logik