DKIM (domain keys identified mail)

Domain Keys Identified Mail (DKIM) ist ein Verfahren um Spam-Mails von legalen Nachrichten zu unterscheiden. DKIM ist eine Alternative zu Sender Policy Framework (SPF) und wurde der Internet Engineering Task Force (IETF) von Cisco und Yahoo zur Standardisierung vorgeschlagen.

Bei DKIM werden ausgehende Mails mit einem privaten Schlüssel signiert. Die empfängerseitigen Mail-Clients überprüfen, ob der Schlüssel in der Nachricht aus der bekannten Quelle stammt. Dazu nutzen sie eine Kombination aus dem Domain Name System (DNS) und Public-Keys. DKIM kann daher auch die Integrität der Nachricht bewerten.

Das DKIM-Verfahren setzt voraus, dass beide, der Mail-Server und der Mail-Client das Verfahren unterstützen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: domain keys identified mail - DKIM
Veröffentlicht: 01.06.2006
Wörter: 107
Tags: #Mitteilungsdienste #Mail-Dienste
Links: DNS (domain name system), E-Mail-Client, IETF (Internet engineering task force), Integrität, Mail-Server