DIMM-PC-Modul

Computer-on-Module (CoM) gibt es in den verschiedensten Varianten und Größen. Einige COM-Module sind Trägerplatinen für Industrie-Computer, auf die kleine Boards aufgesteckt werden können. Diese CoM-Technik bietet sich dann an, wenn die Trägerplatine selbst entwickelt wird und die CPU alleine oder in Verbindung mit dem Chipsatz und dem Arbeitsspeicher als Standard-Produkt hinzugekauft wird.

Um eine solche Technik handelt es sich beim DIMM-PC-Modul. Es ist ein aufsteckbares Computermodul, das die Steckertechnik der DIMM-Module benutzt. Auf dem DIMM-PC-Modul befindet sich ein Prozessor 80386 oder 80486 und dessen Arbeitsspeicher. Bedingt durch die geringe Größe des Boards, kann es keine Pentium-CPUs aufnehmen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DIMM-PC-Modul
Englisch: DIMM modul
Veröffentlicht: 15.11.2018
Wörter: 101
Tags: #Industrie-Computer
Links: 80386, 80486, ASP (Arbeitsspeicher), Chipsatz, CoM (computer on module)