DDR (dial on demand routing)

Bei Dial on Demand Routing (DDR) handelt es sich um ein Routing-Verfahren in Weitverkehrsnetzen, wobei erst dann eine Wählverbindung aufgebaut wird, wenn Nutzdaten übertragen werden müsen. Zur Reduzierung der Übertragungskosten wird die Verbindung dann abgebaut, wenn innerhalb eines vordefinierten Zeitintervalls keine Nutzdaten zur Übertragung anstehen. Voraussetzung für diese Technik ist, dass der Router Spoofing-Verfahren wie beispielsweise das Address Resolution Protocol (ARP) unterstützt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: dial on demand routing - DDR
Veröffentlicht: 29.02.2008
Wörter: 66
Tags: #Routing-Prozeduren #Demand-Services
Links: ARP (address resolution protocol), On-Demand, Pl (payload), Router, Routing