DCC (data country code)

Der Data Country Code (DCC) ist Teil der International Data Number (IDN), die zur internationalen Kennzeichnung von Datenendeinrichtungen benutzt wird. Nach X.121 umfasst das DCC-Feld 3 Digits und bildet zusammen mit National Number die International Data Number (IDN).


Jedem Land wird eine dreistellige DCC-Nummer zugewiesen. In der alten Konstellation konnte ein Land lediglich zehn Netze haben, was vor der Liberalisierung realistisch war. Das Wachstum der Netze innerhalb eines Landes hat allerdings dazu geführt, dass mehr als zehn öffentliche Netze vorhanden sind. Daher werden entsprechenden Ländern mehrere DCC-Nummern zugewiesen. Deutschland hat die DCC-Nummern 262, 263, 264 und 265.

Datenfeld für National Number (NN) in X.121

Datenfeld für National Number (NN) in X.121

In ATM-Netzen wird ebenfalls ein Data Country Code (DCC) benutzt. Es bildet eines von zwei Adressformaten für ATM-Adressen, die in öffentlichen Netzen benutzt werden. Das andere ist der International Code Designator (ICD). Der Data Country Code wurde vom ATM-Forum und vom Subnetzwerk-Modell adaptiert. Bei dieser Adressierung ist die ATM-Schicht für das Address-Mapping aus der Netzwerkschicht in ATM-Adressen verantwortlich.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: data country code - DCC
Veröffentlicht: 27.10.2011
Wörter: 163
Tags: #ATM, B-ISDN
Links: X.121, Address-Mapping, Adressierung, ATL (ATM layer), ATM-Adresse