DBV (dynamic bus voltage)

Die Dynamic-Bus-Voltage-Technik (DBV) ist eine dynamische Optimierung der Versorgungsspannungen zur Reduzierung des Energiebedarfs und der Wärmeentwicklung von Systemen der Informations- und Kommunikationstechnik.

Mit der DVB-Technologie kann der Energiebedarf von Boards reduziert werden und zwar sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Datenraten. Die einsparbaren Werte liegen bei etwa 3 % bis 10 %. Die DVB-Technik und die auf Chips-Basis basierenden Low-Voltage-Techniken können gemeinsam einen enormen Beitrag zur Energieeinsparung leisten.

Die DBV-Technik ist eine Weiterentwicklung der Intermediate Bus Architecture (IBA), die lastabhängig arbeitet und den Energiebedarf bei geringer und hoher Last reduziert, also bei niedrigem und hohem Traffic. Dadurch wird die bereitgestellte Leistung dynamisch an die Lastbedingungen angepasst. Anstelle des Intermediate Bus Converters (IBC) der IBA-Architektur tritt bei der DBV-Technik der Advanced Bus Converter mit seinen optimierten Überwachungs- und Steuerungsalgorithmen. Mit der Dynamic-Bus-Voltage-Technik werden je nach Anwendung und Traffic Energieeinsparungen bis zu zehn Prozent erreicht.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: dynamic bus voltage - DBV
Veröffentlicht: 16.04.2014
Wörter: 143
Tags: Versorgung
Links: Datenrate, IBA (intermediate bus architecture), ICT (information and communications technology), Konverter, Leistung