DAB-Datenstrom

Im digitalen Hörfunk (DAB) werden Audiodaten und Zusatzdaten zu einem DAB-Datenstrom gemultiplext. Ein solcher Datenstrom gliedert sich in drei Kanäle für die Synchronisation, den Fast Information Channel (FIC), in dem Verwaltungsdaten und Zusatzdienste übertragen werden, und den Main Service Channel (MSC), der die Audiodaten und programmbegleitende Daten ( PAD) enthält.

Der Synchronisationskanal dient der Rahmensynchronisation und der automatischen Frequenzregelung. Die Datenrate für den gesamten DAB-Datenstrom liegt bei 2,432 Mbit/s, die Nettodatenrate mit geringem Fehlerschutz beträgt 1,824 Mbit/s und die Nutzdatenrate je nach Modus zwischen 1,2 Mbit/s und 1,5 Mbit/s. Diese Datenrate ist vollkommen ausreichend für die Übertragung von bis zu sechs Audiokanälen mit Abtastraten von 24 kHz oder 48 kHz und einer Datenrate von 384 kbit/s pro Audiokanal.

DAB-Datenstrom, 
   Grafik nach Fraunhofer IIS

DAB-Datenstrom, Grafik nach Fraunhofer IIS

Die Unterkanäle innerhalb der drei Hauptkanäle können während des Betriebs dynamisch an die Übertragungsanforderungen angepasst werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: DAB-Datenstrom
Englisch: DAB stream
Veröffentlicht: 10.01.2008
Wörter: 149
Tags: #Rundfunk
Links: Abtastrate, DAB (digital audio broadcast), Datenrate, Datenstrom, FIC (fast information channel)