D1-Netz

Das D1-Netz ist ein digitales Mobilfunknetz, das von T-Mobil betrieben wird und auf GSM basiert. Das D1-Netz und D2-Netz gehören zu den D-Netzen und arbeiten im Frequenzbereich von 900 MHz.


Das D1-Netz ging 1992 in Betrieb und unterstützte in der Anfangsphase nur die Telefonie. Zwischenzeitlich wurde das Dienstespektrum um einige Mehrwertdienste wie Rufsperren, Rufumleitung, Mobilbox, Fax und Datendienste erweitert. Die Möglichkeit der Rufsperrung ist ein Dienstmerkmal mit verschiedenen Varianten. So können mit der Rufsperre alle abgehenden internationalen oder alle nationalen Verbindungen unterbunden werden, ebenso wie alle national und international ankommende Rufe.

Das D1-Netz arbeitet ebenso wie die anderen GSM-Netze mit digitaler Verschlüsselung und bietet daher größtmögliche Abhörsicherheit. Der geheime Schlüssel für die Codierung und Decodierung befindet sich auf der SIM-Karte.

Netzkennzahlen 
   der verschiedenen Betreiber

Netzkennzahlen der verschiedenen Betreiber

Das D1-Netz beinhaltet ebenso wie das D2-Netz die Möglichkeit individueller Verkehrsleitdienste, die als Mehrwertdienste per Mobiltelefon von den Service-Providern angeboten werden. Rufnummern des D1-Netzes sind an den Netzkennzahlen 0160, 0170, 0171 und 0175 zu erkennen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: D1-Netz
Englisch: D1 network
Veröffentlicht: 27.04.2010
Wörter: 172
Tags: #GSM-Netze
Links: Abhörsicherheit, Codierung, D2-Netz, DM (Dienstmerkmal), D-Netz